Klicken Sie hier für eine Online-Version dieser Regional-News des Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V


Newsletter der LEADER-Region Ostprignitz-Ruppin

Ausgabe 09/2020 vom 14.12.2020

Aktuelle Informationen zur Regionalentwicklung in der Region Ostprignitz-Ruppin

Sie erhalten diesen Newsletter nach Ihrer Anmeldung und aufgrund Ihres Interesses am Bezug von Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema Regionalentwicklung.

Wir freuen uns über Rückmeldungen und Anregungen zur Optimierung dieses Kommunikationsformats und nehmen gerne auch Informationen von Mitgliedern oder anderen Akteuren in den Newsletter auf. Bitte wenden Sie sich dazu an opr@bueroblau.de.

Sie möchten diesen Newsletter weiterempfehlen? Dann klicken Sie hier.


Wir möchten allen Beteiligten im Namen des Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V. herzlich für das vielfältige Engagement in diesem Jahr danken und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.

Mit besten Wünschen für frohe, gesunde Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr

 

Ihr Regionalmanagementteam von BÜRO BLAU und KoRiS

INHALTSÜBERSICHT

1. NACHRICHTEN AUS DER REGION

Rangliste zum 11. Ordnungstermin als Download verfügbar

Infoveranstaltung am 28.01.21 "KLI? Wie beantrage ich bis zu 5000€ für meine Initiative in Ostprignitz-Ruppin?"

Antragsfrist für KLI bis 15. März 2021

Podcast "Warum? Darum! Landheld sein!"

Rückkehrerplattform "Landeplatz Nordwestbrandenburg"

Gutscheinheft des Ruppiner Landes

Regionale AusBildungsInitiative Nordwestbrandenburg

2. INFORMATIONEN AUS BRANDENBURG

Projekte des Monats Dezember

Öko-Aktionsplan für Brandenburg

Landesinitiative "Meine Stadt der Zukunft"

3. INFORMATIONEN VON DER BUNDESEBENE

Nachhaltigkeitsprämie Wald

Studie zum Coworking

Zusammenschluss deutscher LEADER-Regionen in weiteren Bundes- und Europa-Gremien vertreten

4. VERANSTALTUNGEN AUF BUNDESEBENE

Zukunftsforum ländliche Entwicklung

5. ANREGUNGEN ZUM NACHMACHEN

Kommunale Unterstützungen für Kommunen

Digitaler Dorfladen, 24h geöffnet

IMPRESSUM UND KONTAKTDATEN

 

1. NACHRICHTEN AUS DER REGION

Rangliste zum 11. Ordnungstermin als Download verfügbar

Anlässlich des 11. Ordnungstermins wurden, wie in Newsletter-Ausgabe 08/2020 berichtet, vier Projekte ausgewählt, für die Förderanträge gestellt werden können. Die Rangliste mit Informationen zu diesen Projekten steht Ihnen nun hier zum Download bereit.

Infoveranstaltung am 28.01.21 "KLI? Wie beantrage ich 5000€ für meine Initiative in Ostprignitz-Ruppin?"

Am 28. Januar 2021 um 18:00 Uhr laden die LAG Ostprignitz-Ruppin und ihr Regionalmanagement zu einer digitalen Informationsveranstaltung ein, um über Fördermöglichkeiten für kleinteilige lokale Initiativen (KLI) zu informieren. In der LEADER-Region Ostprignitz-Ruppin setzen sich zahlreiche Ortsvorsteher*innen, Vereine, Ehrenamtler*innen und Engagierte für die regionale Entwicklung ein. Diese Initiativen und Vereine können finanzielle Unterstützung mit der so genannten KLI-Förderung erhalten. Bei Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich bitte per Mail an: opr@bueroblau.de

Antragsfrist für KLI bis 15. März 2021

Kleine und lokale Initiativen können bis zum 15. März 2021 Anträge im Rahmen des 3. KLI-Aufrufes stellen. Dieser Förderaufruf ermöglicht es, für kleine Projekte eine Förderung von bis zu 5.000 Euro bzw. maximal 80 % zu beantragen. Statt finanzieller Eigenmittel können Initiativen und Vereine Eigenleistungen einbringen. Statt des "normalen" LEADER-Verfahrens sind bei KLI nur einige wenige Bewertungskriterien zu erfüllen. Die Projektunterlagen und weitere Informationen finden Sie hier.

Podcast "Warum? Darum! Landheld sein!"

Der vom Amt Temnitz gemeinsam mit der Studentin Sandra Jütte produzierte Podcast startet in die zweite Staffel und stellt das Leben auf dem Land dar. Sandra begegnet verschiedensten Menschen aus der Region, die von ihrem Leben, Herausforderungen und Träumen berichten. Zum Podcast gelangen Sie hier.

Rückkehrerplattform "Landeplatz Nordwestbrandenburg"

Die landkreisübergreifende Initiative "Landeplatz Nordwestbrandenburg" hat eine Online-Rückkehrerplattform veröffentlicht. Auf der Plattform werden Unterstützungsangebote für Menschen bereitgestellt, die nach Ostprignitz-Ruppin oder Prignitz ziehen wollen. Beispielsweise handelt es sich um Informationen zu Arbeits- und Ausbildungsmöglichkeiten, Wohnraum, Kinderbetreuung und Schulbildung, Freizeitgestaltung oder Möglichkeiten der Vernetzung. Auf diesem Weg sollen Fachkräfte für die Region gewonnen und gebunden werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Gutscheinheft des Ruppiner Landes

Die aktuelle Ausgabe des Gutscheinheftes "Ruppiner Entdecker - Land & Leute? 2020-2021" umfasst 30 Aktionen und Vergünstigungen für Erlebnisse aus unterschiedlichsten Sparten. Dabei sind Gutscheine für einen Kreativworkshop, eine Huskyfarm-Führung, einen Besuch im Schlosspark Oranienburg und einen freien Eintritt im NaturParkHaus Stechlin. Der Kauf des Heftes unterstützt nicht nur die regionale Wirtschaft, sondern auch die sozialen Organisationen "Schulstart" und "Glückskäferlein", die einen Teil des Erlöses erhalten. Das Heft kostet 30 Euro und kann für Unternehmen individualisiert werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Regionale AusBildungsInitiative Nordwestbrandenburg

Die Wirtschaftsverbände Wirtschaftsinitiative Westprignitz e.V. und Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock Dosse e.V. haben die Regionale AusBildungsInitiative (REGIO-ABI) gegründet. Die Initiative unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen in Nordwestbrandenburg dabei, die duale Berufsausbildung an die digitale Transformation anzupassen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zurück zur Übersicht

2. INFORMATIONEN AUS BRANDENBURG

Projekte des Monats Dezember

Die Aufwertung des FFH-Gebiets "Schlagsdorfer Hügel" wurde vom brandenburgischen Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) als Projekt des Monats Dezember ausgezeichnet. Im Rahmen des Projektes entwickeln Eheramtliche des Biologischen Arbeitskreises "Alwin Arndt" Luckau e.V. einen stabilen FFH-Lebensraum - trockenen, kalkreichen Sandrasen. So schützen sie u.a. die letzten brandenburgischen Pflanzenvorkommen der Wiesen-Küchenschelle. Weitere Informationen finden Sie hier.

Öko-Aktionsplan für Brandenburg

In einem breit angelegten Beteiligungsprozess sind Verbände und Organisationen zur Mitarbeit am Öko-Aktionsplan aufgefordert. Das MLUK möchte mit dem Plan den ökologischen Landbau in Brandenburg zielgerichtet und bedarfsorientiert fördern. Bis Ende 2021 soll der Öko-Aktionsplan fertiggestellt werden. Die ökologisch bewirtschafteten Flächen in Brandenburg sollen danach bis 2024 auf 20 % gesteigert werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Landesinitiative "Meine Stadt der Zukunft"

Der Brandenburger Landtag hat angekündigt im Rahmen der Landesinitiative "Meine Stadt der Zukunft" Modellvorhaben in acht Städten fördern zu wollen. Zunächst waren nur vier Modellvorhaben vorgesehen. Interessierte Städte können sich noch bis zum 21. Januar 2021 bewerben. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zurück zur Übersicht

3. INFORMATIONEN VON DER BUNDESEBENE

Nachhaltigkeitsprämie Wald

Die Bundesregierung stellt im Rahmen des Konjunkturpakets 500 Millionen Euro für den Erhalt und die nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder in Form einer Flächenprämie zur Verfügung. Beantragungsfrist ist der 30. Oktober 2021. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Studie zum Coworking

Die Bertelsmann-Stiftung hat Studienergebnisse in der Broschüre "Coworking im ländlichen Raum - Menschen, Modelle, Trends" veröffentlicht. Sie geht u.a. darauf ein, für welche Personengruppen Coworking im ländlichen Raum besonders interessant ist und wie Arbeitsorte gegründet und gestaltet werden können. Weitere Informationen erhalten Sie hier, die Studie kann hier heruntergeladen werden.

Zusammenschluss deutscher LEADER-Regionen in weiteren Bundes- und Europa-Gremien vertreten

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der LEADER-Aktionsgruppen (BAG LAG) hat ihre Funktion als Sprachrohr der LEADER-Regionen und allgemein des ländlichen Raums ausgebaut. Der Vorsitzende Dr. Hartmut Berndt ist in den Sachverständigenrat Ländliche Entwicklung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft berufen worden (näheres hier). Zudem wurde der BAG LAG-Vorsitzende auf EU-Ebene zum stellvertretenden Vorsitzenden der Civil Dialogue Group zur ländlichen Entwicklung gewählt, wo die Europ. Kommission sich mit Akteuren austauscht (näheres hier). Darüber hinaus arbeitet die BAG LAG in der RUMRA & Smart Villages Intergruppe des Europäischen Parlaments mit, die sich mit der Förderung der integrierten Entwicklung von ländlichen, bergigen und abgelegenen Gebieten befasst. Das Gremium verbindet Organisationen und politische Entscheidungsträger der Zivilgesellschaft des ländlichen Raums. Die LEADER Region Ostprignitz-Ruppin ist Mitglied der BAG LAG. Weitere Aktivitäten der BAG-LAG finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

4. VERANSTALTUNGEN AUF BUNDESEBENE

20.-21. 01.2021 Hybrid-Veranstaltung

Zukunftsforum ländliche Entwicklung

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) veranstaltet das 14. Zukunftsforum sowohl vor Ort als auch online. Das Generalthema lautet: "Alles digital oder doch wieder "normal"? Neue Formen von Arbeit und Teilhabe als Chance für die Ländlichen Räume." Weitere Informationen folgen Mitte Dezember hier.

Zurück zur Übersicht

5. ANREGUNGEN ZUM NACHMACHEN

Kommunale Unterstützungen für Kommunen

Gastronomische Betriebe stehen aktuell vor großen Herausforderungen. Die Homepage Kommunal.de führt zusammen, wie Kommunen deutschlandweit die Gastronomie konkret unterstützt haben. Die Maßnahmen reichen von Gutscheinen statt Weihnachtsfeiern über Plattformen zur Angebotspräsentation bis hin zu Stempelkarten mit Belohnungen für einen lokalen Einkauf. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Digitaler Dorfladen, 24h geöffnet

Der Tante Enso-Laden in Schnega (Niedersachsen) hat 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche geöffnet. Ermöglicht wird dies durch digitale Technik. Die Kunden erhalten eine Chipkarte, mit der sie Zugang zum Markt erhalten und gleichzeitig mit Guthaben oder per Lastschrift zahlen können. Sind gewünschte Produkte nicht vorrätig, können diese in den Laden oder nach Hause bestellt werden. Informationen dazu erhalten Sie auf Facebook und in einem Film des NDR.

Zurück zur Übersicht

IMPRESSUM UND KONTAKTDATEN

Herausgeber

Regionalmanagement der Region Ostprignitz-Ruppin

c/o BÜRO BLAU - räume. bildung. dialoge. gemeinnützige GmbH
Geschäftsführende Gesellschafter: Ingrid Lankenau und Frank Baumann
Mansfelder Straße 48, 10709 Berlin
Telefon: 030 6396037-0
Fax: 030 6396037-27
E-Mail: opr@bueroblau.de
HRB 156396 B | Amtsgericht Charlottenburg | Firmensitz: Berlin

Geschäftsstelle des Vereins Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V.

Trenckmannstr. 35, 16816 Neuruppin
Telefon: 03391 82209-200
Fax: 03391 82209-211
E-Mail: info@lag-opr.de
www.lag-opr.de

Zurück zur Übersicht

 

Wenn Sie die Regional-News des Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V. (an: unknown@noemail.com) nicht länger beziehen möchten, können Sie sie hier abbestellen.