Klicken Sie hier für eine Online-Version dieser Regional-News des Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V.




Newsletter der LEADER-Region Ostprignitz-Ruppin

Ausgabe 07/2021 vom 18.06.2021

Aktuelle Informationen zur Regionalentwicklung in der Region Ostprignitz-Ruppin

Sie erhalten diesen Newsletter nach Ihrer Anmeldung und aufgrund Ihres Interesses am Bezug von Informationen und Veranstaltungshinweisen rund um das Thema Regionalentwicklung.

Wir freuen uns über Rückmeldungen und Anregungen zur Optimierung dieses Kommunikationsformats und nehmen gerne auch Informationen von Mitgliedern oder anderen Akteuren in den Newsletter auf. Bitte wenden Sie sich dazu an opr@bueroblau.de.

Sie möchten diesen Newsletter weiterempfehlen? Dann klicken Sie hier.


Mit besten Grüßen

Ihr Regionalmanagementteam von BÜRO BLAU und KoRiS

 

INHALTSÜBERSICHT

1. INFORMATIONEN AUS DER REGION

Projekte erhalten Bundesförderung

Innovationsbündnis Nordwestbrandenburg

2. INFORMATIONEN AUS BRANDENBURG

Wettbewerb für neue LEADER-Region gestartet

Neue LEADER-Broschüre

Förderung für Sportvereine

Projekt des Monats Juni

Kompetenzstelle Bahnhof

Onlineplattform für Waldbesitzende

3. INFORMATIONEN VON DER BUNDESEBENE

Bericht zur Entwicklung ländlicher Räume

Förderung für Bibliotheken

Sonderfonds für Kulturveranstaltungen

Nationale Umsetzung der EU-Agrarpolitik

Bewerbung zum Deutschen Tourismuspreis

Neue LandInForm-Ausgabe

4. PRÄSENZVERANSTALTUNGEN AUF BUNDESEBENE

Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung

13. Deutscher Seniorentag 2021

5. INFORMATIONEN VON DER EU

Erasmus+

6. DIGITALE VERANSTALTUNGEN

Jobstartdigital 2021

IMPRESSUM UND KONTAKTDATEN

1. INFORMATIONEN AUS DER REGION

Projekte erhalten Bundesförderung

Vier Projekte aus Ostprignitz-Ruppin erhalten eine Bundesförderung aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" (GAK). In die Errichtung eines kombinierten Rad- und Wirtschaftsweges zwischen Hakenberg und Linum (Gemeinde Fehrbellin) fließen 870.000 EUR an Fördermitteln. Der Neubau eines Spielplatzes in Molchow (Fontanestadt Neuruppin) wird mit 57.000 EUR unterstützt. Zum Bau eines Gehwegs an der Bartschendorfer Straße gibt es 27.000 EUR Fördeurng. Der barrierefreien Gestaltung des Gemeindezentrum Dreetz (jeweils Amt Neustadt (Dosse) für die Gemeinde Dreetz) kommen 192.000 EUR Förderung zugute. 

Innovationsbündnis Nordwestbrandenburg

Die Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg mbH (REG), die Technische Hochschule Brandenburg (THB) und das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) haben sich gemeinsam mit mehr als 30 regionalen und überregionalen Akteuren zu einem Innovationsbündnis zusammengeschlossen. Das Bündnis wird im Rahmen des Förderprogramms "Wandel durch Innovation in der Region (WIR!)" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Ziel ist es, konkrete Projekte umzusetzen und die Verwirklichung eines langfristig angelegten regionalen Innovationsökosystems zu unterstützen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zurück zur Übersicht

2. INFORMATIONEN AUS BRANDENBURG

Wettbewerb für neue LEADER-Region gestartet

Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg (MLUK) lobt zur Umsetzung von LEADER in der EU-Förderperiode 2023 - 2027 einen neuen Wettbewerb aus. Ziel ist die Auswahl von bis zu 15 LEADER-Regionen. Der Aufruf gibt Inhalte der zu erarbeitenden Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) vor und benennt Qualitätskriterien für die Auswahl der LEADER-Regionen. Einreichungsfrist für die Regionalen Entwicklungsstrategien ist der 16. Mai 2022. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Neue LEADER-Broschüre

Das Land Brandenburg hat eine neue LEADER-Broschüre herausgegeben. Sie stellt die positiven Wirkungen von LEADER in der vergangenen Förderperiode dar: 1.500 umgesetzte Vorhaben, 500 Mio. Euro Förderung und 400 neu geschaffene Arbeitsplätze sind nur einige Erfolge. Die Broschüre erhalten Sie hier.

Förderung für Sportvereine

Als Teil des Förderprogramms Goldener Plan Brandenburg mit dem von 2021-2024 die Sportinfrastruktur gestärkt wird, erhalten sechs Sportvereine Zuwendungen von insgesamt rund 1 Mio. Euro. Zum Beispiel sanieren so nun die Sportvereine „Victoria Seelow“ e.V. und 1908 „Grün-Weiß“ Ahrensfelde e.V. ihre Kunstrasenplätze und der Kanusportverein Templin e.V. erichtet eine neue Lagerhalle für seine Boote. Jährlich stehen etwa 6,25 Mio. Euro zur Verfügung. Die Mittel sollen in Form von Zuschüssen (bis zu 80 Prozent Landesförderung / mindestens 20 Prozent Eigenmittel) eingesetzt werden. Der Landessportbund Brandenburg e. V.  ist für die Antragsprüfung und die Weitergabe der Fördermittel des Landes an die Vereine zuständig. Weitere Informationen finden Sie hier.

Projekt des Monats Juni

Das brandenburgische Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) hat ein Projekt zur Erforschung von starken Ernteausfällen und Haltbarkeitsproblemen bei Spreewälder Gurken als Projekt des Monats Juni ausgezeichnet. Im Zeitraum von 2016 bis 2021 wurde die gesamte Prozessabfolge von der Rohwarenproduktion bis zur Verarbeitung betrachtet. Die beteiligten Partner konnten die Problemursachen identifizieren und Empfehlungen für die Praxis formulieren. Das Projekt wurde im Rahmen der Europäische Innovationspartnerschaften zur Verbesserung der landwirtschaftlichen Produktivität und Nachhaltigkeit (EIP-Agri) gefördert. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Kompetenzstelle Bahnhof

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hat die Kompetenzstelle Bahnhof eingerichtet, die Kommunen und private Eigentümer von Bahnhofsgebäuden durch Vermittlung von Kontakten, Beratung zu Fördermöglichkeiten und Informationsvermittlung unterstützen soll. Themen sind dabei u. a. die Reaktivierung von Bahnhofsgebäuden und Park & Ride- sowie Bike & Ride-Anlagen und Vorplatzgestaltungen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Onlineplattform für Waldbesitzende

Das Online-Portal "Ihr Wald braucht Zukunft" für Waldbesitzende in Brandenburg und darüber hinaus ist umfassend erweitert worden. Interessierte finden dort gebündelte Informationen über den Waldbrandschutz, den klimaangepassten Waldumbau sowie Möglichkeiten der Förderung. Auch über Möglichkeiten und Vorzüge des Zusammenschlusses mit anderen Eigentümern in einer Forstbetriebsgemeinschaft klärt die Plattform auf. Zudem können sich Eigentümer in Brandenburg mit einer voll förderfähigen Beratung zu Fragen des klimaangepassten Waldumbaus und der Wiederaufforstung beraten lassen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zurück zur Übersicht

3. INFORMATIONEN VON DER BUNDESEBENE

Bericht zur Entwicklung ländlicher Räume

Die Bundesregierung hat den Bericht "Das Land lebt!" zur Entwicklung der ländlichen Räume veröffentlicht. Er stellt Umsetzungserfolge in den Themenbereichen Wohn- und Lebensräume, gleichwertige Lebensverhältnisse, Arbeits- und Innovationsräume sowie Landschafts- und Erholungsräume dar. Zum Bericht gelangen Sie hier.

Förderung für Bibliotheken

Der Deutsche Bibliotheksverband fördert Bibliotheken in Kommunen, die weniger als 20.000 Einwohner haben. Eine Förderung von bis zu 25.000 Euro (bei bis zu 75 %-Förderquote) erhalten Maßnahmen, die die Ausstattung von Bibliotheken für zeitgemäße Angebote und multifunktionale Nutzungsmöglichkeiten verbessern, wie etwa zur Barrierefreiheit oder die Bereitstellung digitaler Nutzungsformate. Die Mittel werden entsprechend der Reihenfolge der Antragseingänge vergeben. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Sonderfonds für Kulturveranstaltungen

Der Bund stellt für einen erfolgreichen Neustart von Kulturveranstaltungen 2,5 Mrd. Euro bereit. Konkret gefördert werden Ausfallabsicherungen und Wirtschaftlichkeitshilfen, um Veranstaltung trotz Teilnahmebeschränkungen wirtschaftlich zu gestalten. Antragsberechtigt sind Veranstalter*innen, die das wirtschaftliche und organisatorische Risiko tragen. Weitere Informationen erhalten Sie hier und hier.

Nationale Umsetzung der EU-Agrarpolitik

Das Bundeskabinett einigte sich auf Gesetzesentwürfe zur nationalen Umsetzung der Gemeinsamen Agrar-politik (GAP) der EU ab 2023. Zukünftig sollen 25 % der Direktzahlungen für freiwillige Naturschutzleistungen, sogenannte Eco-Schemes, zur Verfügung stehen. Zudem könnten künftig schrittweise bis zu 15 % der Gelder von der ersten in die zweite Säule umgeschichtet werden. Um flächengebundene Direktzahlungen der ersten Säule zu erhalten, müssten Betriebe künftig 3 % der Ackerflächen aus der Nutzung nehmen. Die Vorschläge des Kabinetts werden derzeit in erster Lesung im Bundestag beraten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Bewerbung zum Deutschen Tourismuspreis

Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) sucht zum 17. Mal originelle Produkte und Projekte im Deutschlandtourismus. Bewerben können sich bis zum 16.08.2021 Unternehmen, Vereine, Kommunen und private Anbieter mit ihren innovativen Projekten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Neue LandInForm-Ausgabe

Die Deutsche Vernetzungsstelle ländliche Räume hat eine neue Ausgabe der Zeitschrift "LandInForm" herausgegeben. Das Schwerpunktthema ist die Anpassung an den Klimawandel. Die PDF-Version der Zeitschrift und Informationen zum kostenlosen Abonnement finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

4. PRÄSENZVERANSTALTUNGEN AUF BUNDESEBENE

24.-26.09. Loccum (Niedersachsen)

Forum für Demokratie und Bürgerbeteiligung

Die Stiftung Mitarbeit veranstaltet gemeinsam mit der Evangelische Akademie Loccum eine dreitägige Tagung mit dem Titel "Auf dem Weg in eine zukunftsorientierte Demokrati - Partizipation als Schlüsselkompetenz zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen." Der Teilnahmebeitrag beträgt 180 Euro. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

24.-26.11. Hannover

13. Deutscher Seniorentag 2021

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BAGSO) lädt zum 13. Deutschen Seniorentag nach Hannover ein. Unter dem Motto "Wir. Alle. Zusammen." erfahren Interessierte im Rahmen einer Messe in über 100 Veranstaltungen mehr über innovative Angebote für ältere Menschen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht

5. INFORMATIONEN VON DER EU

Erasmus+

Die Europäische Union fördert mit dem Programm Erasmus+ Jugendpartizipationsprojekte. Finanziell unterstützt werden unter anderem Workshops, Treffen, Seminare, Kampagnen oder Simulationsspiele. Ziel ist die Stärkung, Förderung und Unterstützung der Beteiligung junger Menschen an der Zivilgesellschaft und am demokratischen Leben in Europa. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zurück zur Übersicht

6. DIGITALE VERANSTALTUNGEN

11.09. Digitale Jobmesse

Jobstartdigital 2021

Der Wachstumskern Autobahndreieck Wittstock/Dosse e.V. veranstaltet die diesjährige Jobstart-Messe online. Interessierte erfahren in Online-Events und Workshops mehr zur Berufsorientierung. Schon ab dem 25.08.2021 ging die Webseite jobstartdigital.de als digitalen Messe online. Dort präsentieren ca. 90 Aussteller und Hochschulen ihre Ausbildungs- und (dualen) Studienangebote. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Zurück zur Übersicht

IMPRESSUM UND KONTAKTDATEN

Herausgeber

Regionalmanagement der Region Ostprignitz-Ruppin

c/o BÜRO BLAU - räume. bildung. dialoge. gemeinnützige GmbH
Geschäftsführende Gesellschafter: Ingrid Lankenau und Frank Baumann
Mansfelder Straße 48, 10709 Berlin
Telefon: 030 6396037-0
Fax: 030 6396037-27
E-Mail: opr@bueroblau.de
HRB 156396 B | Amtsgericht Charlottenburg | Firmensitz: Berlin

Geschäftsstelle des Vereins Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V.

Trenckmannstr. 35, 16816 Neuruppin
Telefon: 03391 82209-200
Fax: 03391 82209-211
E-Mail:
info@lag-opr.de
www.lag-opr.de

Zurück zur Übersicht

 

Wenn Sie die Regional-News des Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V. (an: unknown@noemail.com) nicht länger beziehen möchten, können Sie sie hier abbestellen.