Haben Sie Darstellungsprobleme? Klicken Sie hier.


1. Ausgabe 2021

Dies ist die erste Ausgabe des ab sofort monatlich erscheinenden Newsletters der LAG Havelland, der Ihnen Neuigkeiten und Veranstaltungshinweise rund um das Thema Regionalentwicklung bietet.
Gerne nimmt Regionalmanagement auch Meldungen aus Ihrer Institution in den Newsletter auf. Senden Sie diese gerne an info@lag-havelland.de.
Sie möchten diesen Newsletter weiterempfehlen? Dann klicken Sie hier
Sie erhalten den Newsletter, da Sie Ihre Kontaktdaten dem Regionalmanagement über ein Onlineformular mitgeteilt haben.

1. Nachrichten aus der Region

Neues Regionalmanagement-Team seit 01.07.2021

Verfahrensablauf große LEADER-Projekte

Förderaufruf Kleinen lokalen Initiativen (Stichtag 30.09.2021)

2. Veranstaltungen in der Region

KLI-Informationsveranstaltungen

3. Nachrichten aus Brandenburg

Förderung für Betriebe der Tourismuswirtschaft

Projekt des Monats August

4. Veranstaltungen in Brandenburg

Leben im Alter - Auf dem Weg zu altersfreundlichen, ländlichen Kommunen

5. Nachrichten von der Bundesebene

Mehr Förderung für landwirtschaftliche Museen

Neustrukturierung der KfW-Förderung für effiziente Gebäude

Förderung Experimentierfeld Digitalisierung in der Landwirtschaft

6. Veranstaltungen auf Bundesebene

Coworking auf dem Land

7. Beispielhafte Projekte

Barrierefreie Naturerlebnisangebote

Impressum und Kontaktdaten

1. Nachrichten aus der Region

Neues Regionalmanagement-Team seit 01.07.2021

Die Arbeitsgemeinschaft aus BÜRO BLAU - räume. bildung. dialoge. gGmbH und KoRiS - Kommunikative Stadt- und Regionalentwicklung hat zum 1. Juli 2021 ihre Arbeit als neues Regionalmanagement für die LAG Havelland aufgenommen.

Zuvor hat die Arbeitsgemeinschaft das Havelland bereits durch Kooperationsprojekte (u. a. das Projekt FONTANE.RAD) und im Rahmen der Durchführung der Abschlussevaluierung für die Förderperiode 2014-2020 kennengelernt. Sie verfügt über langjährige Erfahrung im Regionalmanagement, u.a. für die benachbarte LEADER-Region Ostprignitz-Ruppin.

Neben der Vorbereitung auf die Ausschreibung zur Erstellung der Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) für die kommende Förderperiode 2023-2027 steht derzeit die Projektbewertung der im Juni eingereichten Vorhaben für die "großen" LEADER-Projekte auf dem Plan. Außerdem ist der nächste Stichtag zur Einreichung von KLI-Projekten (kleinteilige lokale Initiativen) für den 30.09.2021 festgelegt.

Das Regionalmanagement ist bei BÜRO BLAU unter 030-63 960 37-0 oder per E-Mail unter info@lag-havelland.de zu erreichen. Als Projektleiter steht Ihnen Frank Baumann zur Verfügung. Anfragen zu "großen" LEADER-Projekten können Sie an Ingrid Lankenau oder Juliane König richten und für KLI-Projekte sind Sandra Schneider und Magdalena Köhne Ihre Ansprechpartnerinnen. Dieter Frauenholz und Julian David vom Büro KoRiS wirken im Regionalmanagementteam im Rahmen von Öffentlichkeitsarbeit, Veranstaltungsorganisation und Monitoring mit.

Verfahrensablauf große LEADER-Projekte

Momentan widmet sich das Regionalmanagement der Sichtung der eingereichten Projektskizzen und bereitet Informationen für die erweiterte Vorstandssitzung am 18.08.2021 auf. In der Sitzung wird der Vorstand der LAG Havelland zusammen mit weiteren regionalen Akteuren Empfehlungen zur Qualifizierung der Projekte erarbeiten und ggf. Nachforderungen formulieren. Für die Überarbeitung der Projektskizzen und Nachlieferung von Informationen haben die Projektträgerinnen und -träger dann Zeit bis zum 15.09.2021.

Anschließend werden die Projektskizzen vom Regionalmanagement anhand der Projektauswahlkriterien der Regionalen Entwicklungsstrategie überprüft. Der Vorstand der LAG Havelland beschließt dann am 06.10.2021 die Rankingliste zum 12. Ordnungstermin mit den positiv votierten Projekten. Die Projektträgerinnen und -träger, deren Vorhaben sich auf der Rankingliste befinden, werden ab dem 07.10.2021 offiziell informiert. Erst dann kann der Antrag auf LEADER-Fördermittel gestellt werden. Projektträgerinnen und -träger, deren Vorhaben nicht berücksichtigt werden konnten, werden ebenfalls benachrichtigt. Der 13. Ordnungstermin ist für Anfang 2022 geplant. _»Weitere Informationen_

Förderaufruf Kleiner lokaler Initiativen (Stichtag 30.09.2021)

LEADER bietet mit dem Förderinstrument der Kleinen lokalen Initiativen (KLI) eine niedrigschwellige Unterstützungsmöglichkeit für natürliche Personen, Vereine, Verbände, Stiftungen oder juristische Personen des öffentlichen Rechts, die mit ihrem Vorhaben das Gemeinwohl stärken wollen. Die Förderung kann je Projekt bis zu 5.000 Euro bei einer Förderquote von 80 % betragen. Förderfähig sind Ausgaben für kleine investive Vorhaben, z. B. für Leistungen von Handwerkern oder die Beschaffung von Materialien.

Der nächste Stichtag für die Einreichung von KLI-Projektskizzen ist der 30.09.2021. Zur Vorbereitung steht Ihnen auf der Webseite der LEADER-Region ein PDF-Formular zur Verfügung. Füllen Sie die Vorlage digital aus und senden diese unterschreiben an info@lag-havelland.de). _»Download des Formulars hier unter "Kleine Lokale Initiativen (KLI)"_

Zudem finden zwei KLI-Informationsveranstaltungen statt (siehe Meldungen unterhalb).

Zurück zur Übersicht

2. Veranstaltungen in der Region

18.08.2021 Nauen - OT Ribbeck - Kulturscheune Ribbeck

und 19.08.2021 digitale Zoom-Konferenz

KLI-Informationsveranstaltungen

Die Lokale Aktionsgruppe und das Regionalmanagement der LEADER-Region laden alle Interessierten herzlich zu zwei Informationsveranstaltungen zur Förderung kleiner lokaler Initiativen (KLI) ein. Hier erfahren Sie mehr über das Förderinstrument, die Antragstellung und gute Beispiele. Die Veranstaltungen sind inhaltsgleich und starten jeweils um 18 Uhr. Eine Anmeldung ist bis zum 16.08.2021 an info@lag-havelland.de möglich.

Zurück zur Übersicht

3. Nachrichten aus Brandenburg

Förderung für Betriebe der Tourismuswirtschaft

Das Land Brandenburg unterstützt mit dem neuen Förderprogramm "Invest-Gast" kleine und mittlere Betriebe der gewerblichen Tourismuswirtschaft. Förderfähig sind u. a. Modernisierungen, Schutzvorrichtungen oder Digitalisierung von Prozessen. Die Förderquote beträgt bis zu 80 % bei einer maximalen Fördersumme von 48.000 Euro je Betrieb. _»Weitere Informationen_

Das Tourismusnetzwerk Brandenburg stellt das Förderprogramm am 07.09.22021 digital vor._»Zur Anmeldung_

Projekt des Monats August

Das brandenburgische Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz (MLUK) hat die Ausstattung einer Pflanzendoktorin als Projekt des Monats August ausgezeichnet. Stine Radatz hat sich in der Lausitz als Pflanzendoktorin selbstständig gemacht und bietet Gartenbesitzerinnen und Gartenbesitzern eine fachgerechte Anleitung. Um eine Erweiterung ihres Angebotsspektrums zu ermöglichen, hat LEADER die Einrichtung eines Onlineshops, einen Firmenwagen sowie Messkoffer und Mikroskope für Bodenanalysen gefördert. _»Weitere Informationen_

Zurück zur Übersicht 

4. Veranstaltungen in Brandenburg

03.09.2021 Schloss Trebnitz

LEADER Kooperationsprojekte - Erfahrungen, Vorteile und Herausforderungen

Das Forum ländlicher Raum - Netzwerk Brandenburg lädt im Rahmen der Veranstaltung  "LEADER-Kooperationsprojekte - Erfahrungen, Vorteile und Herausforderungen" zu einem Erfahrungsaustausch zu Kooperationsprojekten und -anbahnungen in Vorbereitung auf die neue RES und Förderperiode ein. Eine Anmeldung ist bis zum 22.08.2021 möglich. _»Zur Anmeldung 


20.09.2021
Seddiner See

Leben im Alter - Auf dem Weg zu altersfreundlichen, ländlichen Kommunen

Das Forum ländlicher Raum - Netzwerk Brandenburg hat den Termin für die Jahrestagung "Leben im Alter - Auf dem Weg zu altersfreundlichen, ländlichen Kommunen" veröffentlicht. Eine Anmeldung ist bereits möglich. _»Das Veranstaltungsprogramm finden Sie hier_

Zurück zur Übersicht

5. Nachrichten von der Bundesebene

Mehr Förderung für landwirtschaftliche Museen

Seit Anfang April können landwirtschaftliche Museen in ländlichen Regionen bis zu 50.000 Euro Förderung aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE) erhalten. Wegen der großen Nachfrage verdoppelt das zuständige Landwirtschaftsministerium (BMEL) die Fördermittel auf 4 Mio. Euro. _»Weitere Informationen_

Neustrukturierung der KfW-Förderung für effiziente Gebäude

Im Rahmen des Klimaschutzprogrammes 2030 hat die Bundesregierung die Förderung für energieeffiziente Gebäude weiterentwickelt. Zum 01.07.2021 ist die "Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)" bei der KfW gestartet. Sie gilt für alle Wohngebäude (z. B. Eigentumswohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäuser und Wohnheime) sowie für alle Nichtwohngebäude (z. B. Gewerbegebäude, kommunale Gebäude oder Krankenhäuser). Im Rahmen der Förderung sind ab sofort Kredite und (Tilgungs-)Zuschüsse von bis zu 50 Prozent für die energetische Sanierung von Gebäuden sowie eine zusätzliche Förderung für Baubegleitung und Nachhaltigkeitszertifizierung möglich._»Weitere Informationen_

Förderung Experimentierfeld Digitalisierung in der Landwirtschaft

Das Bundesinstitut für Landwirtschaft und Ernährung hat eine neue Richtlinie über die Förderung der Einrichtung von Experimentierfeldern als Zukunftsbetriebe und Zukunftsregionen der Digitalisierung in der Landwirtschaft sowie in vor- und nachgelagerten Wertschöpfungsketten veröffentlicht. Ziel ist die Erforschung von Vorteilen der Digitalisierung für einzelne Landwirtschaftliche Betriebe, aber auch für ganze Wertschöpfungsketten. Die Förderquote beträgt bis zu 100 %. Einreichungsfrist ist der 17.09.2021, 12 Uhr._»Weitere Informationen_

Zurück zur Übersicht

6. Veranstaltungen auf Bundesebene

26.08.2021 oder 09.09.2021 Online-Seminar

Coworking auf dem Land

Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) lädt alle Interessierten herzlich zu dem Onlineseminar "Coworking auf dem Land - Was ist möglich, was sind Herausforderungen?" ein. Im Zentrum steht ein Austausch zu Gestaltungsmöglichkeiten und Herausforderung sowie die Vernetzung mit Expertinnen und Experten. Die beiden Veranstaltungen sind inhaltsgleich. _»Weitere Informationen_

Zurück zur Übersicht

7. Beispielhafte Projekte

Barrierefreie Naturerlebnisangebote

Das Projekt "Barrierefreie Naturerlebnisangebote als Impulsgeber im ländlichen Raum" möchte möglichst allen Menschen den Besuch von Naturparks ermöglichen. Vier Modellregionen in Deutschland probieren aus, wie es geht und erhalten dafür eine Förderung vom Bundesprogramm Ländliche Entwicklung (BULE)._»Weitere Informationen_

Zurück zur Übersicht

Impressum und Kontaktdaten

Herausgeber

Regionalmanagement der LAG Havelland e.V.

c/o BÜRO BLAU räume. bildung. dialoge. gGmbH
Geschäftsführende Gesellschafter: Ingrid Lankenau und Frank Baumann
Mansfelder Straße 48, 10709 Berlin
Telefon: 030 6396037-0
Fax: 030 6396037-27
info@lag-havelland.de

HRB 156396 B | Amtsgericht Charlottenburg | Firmensitz: Berlin

Zurück zur Übersicht

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.